Verkehr und Wirtschaft

Landwirtschaft

LandwirtschaftIn Otelfingen wird auf einer Fläche von 340 Hektaren landwirtschaftliche Produktion betrie­ben, was ungefähr der Hälfte der Gemeindegrösse entspricht. Dieses Gebiet wird von rund zehn Landwirtschaftsbetrieben bewirtschaftet. Vorwiegend werden durch diese Höfe Milch, Fleisch,Obst, Gemüse, Weinbau sowie Getreide, Mais, Raps und Dürrfutter produziert. Die Landwirt­schaft in Otelfingen ist bestrebt Nahrungsmittel mit hoher Qualität herzustellen. So werden zahl­reiche Produkte über spezielle Labelprogramme in Dorfläden und bei Grossver­teilern angebo­ten. Die günstige Lage an einer Hauptverkehrsachse veranlasst einige Be­triebe dazu, den direk­ten Verkauf von Nahrungsmitteln und Wein ab Hof zu fördern. Die heimische Landwirtschaft trägt in Otelfingen auch massgeblich zu einem ansprechenden Landschaftsbild bei. Durch einen Verzicht auf Monokulturen, die Bewirtschaftung von arten­reichen Wiesen und Feldern sowie einer nachhaltigen Nutzung des Waldes entsteht ein Naherholungsgebiet, welches den Bedürf­nissen unserer Gemeinschaft entgegenkommt und zum positiven Image des Dorfes beiträgt.


Gewerbe und Industrie

Im Kern von Otelfingen haben sich schon früh verschiedene Gewerbebetriebe angesiedelt, die teilweise heute noch bestehen: Müllerei, Schuhmacherei, Coiffeur, Sattlerei, Stanzerei, Schreine­rei, Lebensmittelgeschäfte und Wirtschaften, in denen die Handwerker ihre Znünipausen einle­gen können.

Otelfingen ist für viele Auswärtige Arbeitsstätte geworden. Zahlreiche Betriebe haben hier ihren Sitz begründet. Getrennt vom Wohngebiet wurde in den Sechzigerjahren im Osten der Gemeinde ein halbstädtisches Industriegebiet geschaffen. Hier haben sich im Lauf der Jahr­zehnte verschiedene mittelgrosse und kleine Betriebe niedergelassen.


Öffentlicher und privater Verkehr

Bahnhof_OtelfingenDie Gemeinde Otelfingen liegt verkehrsgünstig an der S-Bahnlinie 6 (Zürich ist in 25 Min.erreichbar) mit zwei Haltestellen: Otelfingen und Otelfingen-Golfpark, welche auch von den vielen Berufstätigen im Industriegebiet rege benützt wird. Der Nachbarort Boppelsen wird durch einen Bus mit Haltestellen an der Landstrasse, beim Schulhaus und bei der Post mit dem Bahnhof Otelfingen verbunden. Die Linie nach Zürich ist mit einem Halbstunden-Takt versehen. Auch nach Ba­den fahren die Züge in den Stosszeiten halbstündlich. Am Bahnhof befindet sich eine gut aus­gebaute Park and Ride-Anlage.

Die Autobahn A1 in Wettingen Richtung Bern und Zürich ist nur wenige Minuten entfernt. Rasch und bequem ist man auch am Flughafen Zürich per Bahn und Auto. Otelfingens verkehrstechnische Lage wird von Bewoh­nern und hiesigen Firmen gleichermassen geschätzt.