Jahresrechnung 2018 - Gemeinde Otelfingen

 

Der Gemeinderat Otelfingen hat die Jahresrechnung 2018 an die Gemeindeversammlung vom Montag, 24.06.2019 verabschiedet.

 

Die Rechnung 2018 schliesst bei Einnahmen von 15.20 Millionen Franken und Ausgaben von 15.75 Millionen Franken mit einem Aufwandüberschuss von 0.55 Millionen Franken. Die Nettoinvestitionen im Verwaltungsvermögen betragen 3.84 Millionen Franken. Das Eigenkapital beträgt per Bilanzstichtag 25.81 Millionen Franken.

 

Die Rechnung fällt erfreulicherweise besser aus als im Voranschlag geplant. Hauptgrund dafür sind die um rund 0.7 Mio. Franken höheren Steuereinnahmen. Die Zunahme ist hauptsächlich auf den per 1. Januar 2018 um 5 % erhöhten Steuerfuss und die zeitlich verzögerte Zunahme der Anzahl Steuerzahler zurückzuführen. Durch die höhere Steuerkraft wird der künftige Finanzausgleich wieder tiefer ausfallen. Eine hohe eigene Steuerkraft ist grundsätzlich positiv. Mit einer Stärkung der Industrie soll die Steuerkraft weiter erhöht werden, damit diese mittelfristig in den Bereich des kantonalen Mittels gehoben werden kann. Aufgrund der hohen Bedeutung der juristischen Personen für die Steuerkraft der Gemeinde Otelfingen, ist auch künftig mit starken Schwankungen der Steuerkraft zu rechnen.

 

Eine gute Planung sowie ein hohes Kostenbewusstsein führten im Vergleich zum Budget zu rund 2.5 % tieferen Aufwendungen. Kosteneinsparungen wurden wo möglich und sinnvoll umgesetzt. Für die Erneuerung der EDV Struktur in der Verwaltung hat der Gemeinderat zusätzliche Geldmittel bewilligt. Diese Anpassungen werden im 2019 noch fortgeführt. Die erneuerte Hard- und Software soll die heutigen Sicherheitsstandards abdecken und verbesserte effizientere Arbeitsprozesse innerhalb der Verwaltung unterstützen. Dies führt zu höheren Ausgaben als budgetiert.

 

Die Aufwendungen im Bildungsbereich, Soziale Wohlfahrt und Gesundheit haben sich insgesamt stabil entwickelt. Dank dem Wegfall von Fremdplatzierungen konnte im Bereich Jugend ein geplanter Budgetbetrag von 100‘000 Franken eingespart werden. Bei Unterhaltsarbeiten insbesondere im Strassenbereich mussten Mehrarbeiten ausgeführt werden. Die höheren Kosten rühren teilweise auch davon, dass Arbeiten nicht wie erwartet im 2017 abgeschlossen werden konnten und so noch die Rechnung 2018 belastet haben.

 

Die Rechnungen der gebührenfinanzierten Spezialfinanzierungen fielen besser aus als budgetiert. Beim Wasser und Abwasser fiel die Entnahme aus den Spezialfinanzierungskonten tiefer aus als budgetiert. Da die laufenden Kosten jedoch weiterhin nicht mit den Erträgen gedeckt werden können, zeichnen sich in diesen beiden Bereichen höhere Gebühren ab. Im Bereich Abfallentsorgung konnte trotz bereits reduzierten Gebühren erneut ein Ertragsüberschuss verzeichnet werden. Der Gemeinderat wird in diesem Bereich die Gebühren überprüfen und falls möglich der Gemeindeversammlung einen Antrag zur Reduktion unterbreiten.

 

Die Investitionsrechnung ist geprägt durch den Erweiterungsbau der Primarschule. Daneben wurde eine Landparzelle im Steinacker gekauft, welche sich in der öffentlichen Bauzone befindet und die bestehende Landparzelle der Gemeinde optimal ergänzt. Die Investitionen werden laufend hinterfragt und Projekte, welche keine zeitliche Dringlichkeit haben, wenn möglich zurückgestellt. Insbesondere bei den Strassensanierungen erfolgte eine Konsolidierung. Im 2018 wurden lediglich noch die Sanierung der Oberdorfstrasse abgerechnet sowie kleinere Arbeiten vorgenommen.

 

Die finanziellen Herausforderungen bleiben unabhängig dem besser als geplanten Rechnungsergebnis 2018 bestehen. Über die letzten 4 Jahre ist ein kumulierter Aufwandüberschuss von rund 2 Millionen Franken angefallen. Mittelfristig ist wieder ein ausgeglichenes Rechnungsergebnis anzustreben. Der Gemeinderat wird sich daher weiterhin für eine hohe Kostendisziplin und eine massvolle Investitionspolitik einsetzen. Eine weitere Steuerfusserhöhung ist in naher Zukunft aufgrund der finanziellen Aussichten unverändert zu erwarten.

 

 

(Mio. CHF)

 

Rechnung

 

2015

 

Rechnung

 

2016

 

Rechnung

 

2017

 

Rechnung

 

2018 *

 

Budget

 

2018 *

 

Budget 2019 (HRM 2)

 

Aufwand

 

    13.32

 

16.30

 

14.88

 

15.75

 

16.13

 

15.79

 

Ertrag

 

    13.18

 

16.74

 

13.15

 

15.20

 

14.65

 

14.66

 

Ergebnis  

 

  - 0.148

 

0.442

 

-1.731

 

-0.548

 

-1.472

 

-1.134

 

*inkl. Steuerfusserhöhung um 5 % per 1.1.2018